Niedersachsen: Wohnungsland.

Man and woman holding cardboard boxes as they're moving into a new apartment.

Bezahlbares Wohnen

Mit einem 800 Millionen Euro-Paket haben wir bereits entscheidend dazu beigetragen, gleichwertige Lebensverhältnisse zwischen Küste und Harz zu schaffen. Diesen Schritt gehen wir auch in der kommenden Legislaturperiode konsequent weiter:

Wir werden jedes Jahr mindestens 25.000 neue Wohnungen schaffen. Besonders im preisgünstigen Segment soll neuer Wohnraum entstehen, um vor allem mehr Familien bezahlbares Wohnen zu ermöglichen. Außerdem werden wir bei Neubaugebieten eine Quote von 20 Prozent für den sozialen Wohnungsbau festsetzen.

 

Unser Plan:

Die Zahl der geförderten Wohnungen haben wir in den letzten Jahren fast verdoppelt und damit den höchsten Stand seit 2008 erreicht. Mit 113,9 Millionen Euro bewilligter Fördermittel in 2016 wurde der Einsatz gegenüber dem Jahr 2012 sogar fast vervierfacht. Trotzdem besteht in diesem Feld weiter Handlungsbedarf: Der jährliche Bedarf an neuen Wohnungen beträgt bis 2035 durchschnittlich 14.800 Wohnungen. Dabei bedarf es kurz- und mittelfristig insbesondere weiterer Anstrengungen im sozialen und barrierefreien Wohnungsbau und für Menschen mit geringem Einkommen. Für die kommende Legislaturperiode haben wir uns folgende Ziele gesetzt:

Neue Wohnungen: Wir werden durchsetzen, dass jedes Jahr mindestens 25.000 neue Wohnungen in Niedersachen entstehen. Dabei werden wir besonders darauf achten, dass auch im preisgünstigen Segment ausreichend Mietwohnungen geschaffen werden.

Neubau: Gemeinsames Ziel von Land und Kommunen sollte sein, bei Neubaugebieten eine Quote von 20 Prozent für sozialen Wohnungsbau zu erreichen. Wir werden an die Kommunen appellieren, vermehrt geeignetes Bauland auszuweisen und zur Förderung des Wohnungsbaus die Vereinfachungen von Bauregeln prüfen.

Anreize schaffen: Wir werden prüfen, ob der Ankauf von Belegrechten durch Kommunen mit Landeszuschüssen unterstützt werden soll. Ziel ist eine Entspannung auf dem Wohnungsmarkt gerade für Menschen mit kleinem Einkommen.